Tipps zur bewussten Ernährung Japan

Für Vegetarier, Veganer und Allergiker

Oft wird unter Reisenden bemängelt, dass man es in Japan mit den Bezeichnungen „vegetarisch“ oder „vegan“ nicht so genau nehmen würde. Als Beispiel sei die Miso-Suppe genannt: eine Kraftbrühe aus Sojapaste, die fast zu japanischen Menü gereicht wird. Ihre Einlage ist zwar oft vegetarisch, aber der Sud wird in der Regel mit kleinen getrockneten Fischen oder Bonito-Flocken angesetzt.
Damit Sie sich auch während Ihrer Japan-Reise gesund ernähren können, ohne dabei Ihre Essgewohnheiten aufgeben zu müssen, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt.

Wo finde ich vegane und vegetarische Restaurants?
Generell kann gesagt werden, dass in den letzten Jahren, anders als in Deutschland, der Fleischkonsum in Japan zugenommen hat. Gleichzeitig gibt es jedoch auch einen Trend dahingehend, dass immer mehr Restaurants, die vegetarische und vegane Kost anbieten, entstehen. Das englischsprachige Magazin „Timeout“ hat eine Liste mit entsprechenden Restaurants und Cafés zusammengestellt.
Im Jahr 2014 ist ein Buch mit dem Titel Vege Cafe Guide in Japan“ auf Japanisch erschienen. Laut dem Restaurantführer gibt es etwa 200 empfehlenswerte Restaurants im Großraum Tokyo.
Wir empfehlen Ihnen, bevor Sie ein Restaurant aufsuchen, sich auf jeden Fall telefonisch zu vergewissern, ob es noch existiert. Gerade in Tokyo ist die Fluktuation der Gourmettempel sehr groß. Aus diesem Grund veröffentlichen wir auf unserer Seite auch keine allgemein gültigen Restauranttipps.

Makrobiotische Küche
Wenn Sie auf der Suche nach vegetarischen und veganen Restaurants sind, werden Sie höchstwahrscheinlich auch auf den englischen Begriff „macrobiotic“ stoßen. Erfunden wurde die Makrobiotik bereits im Jahr 1796 von dem deutschen Arzt Christoph Wilhelm Hufeland, der über die Theorie zur Lebensverlängerung referierte. Mehrere japanische Ernährungswissenschaftler griffen den Begriff der Makrobiotik wieder auf und entwickelten daraus ein japanisches Prinzip, welches besagt, dass ein Gericht aus einem Hauptnahrungsmittel wie Vollkornreis oder Naturgetreide besteht und dazu Nebennahrungsmittel wie Gemüse oder beispielsweise Algen gereicht werden. In der japanischen makrobiotischen Küche kommen nur pflanzliche Produkte frisch und saisongerecht zum Einsatz.
Eins der bekanntesten Unternehmen, die sich auf Makrobiotik spezialisiert haben, ist „Chaya-Makrobi“. Die Firma betreibt seit 2004 vier Restaurants und Cafés in Tokyo. Der Leiter von Chaya-Makrobi ist ein ausgebildeter Spitzenkoch. Das Essen in seinen Restaurants ist vegetarisch, und Fisch wird auch angeboten. Nur die Filiale in Hibiya ist auf vegane Kost spezialisiert. In den Chaya-Restaurants erhalten Sie auch leckere glutenfreie Torten http://www.chayam.co.jp/index.html.

Ursprünge der veganen Küche
Japan kann eine fast 1.500 Jahre alte vegetarische Tradition vorweisen. Denn nach Einführung der buddhistischen Lehre im 8. Jahrhundert, wurde schon in dieser Zeit der Grundstein für die sogenannte „Shojin-Kost“ gelegt. Anfänglich handelte es sich dabei um eine einfache Mönchskost, die später immer weiter verfeinert wurde.
Der sehr bekannt gewordene Mönch Kukai (774-835) war der erste, der sich mit diesem Thema befasste. Während eines Studienaufenthaltes in China erlernte der Sektenführer nicht nur die buddhistische Lehre, sondern eignete sich auch Wissen über Heil- und Esspflanzen an.
Im 13. Jahrhundert führte der Zen-Priester Dogen (1200-1253) das Erbe Kukais fort. Er systematisierte sie und fasste seine Erkenntnisse zur Shojin-Kost in dem Werk „Vorschriften für den Küchenchef“ zusammen. Obwohl es je nach Sekte und Region bereits zu Abweichungen gekommen ist, gilt für die Shojin-Kost bis heute generell das 5-er Prinzip: 5 Geschmäcker, 5 Zubereitungsarten sowie 5 Farben.
Die Geschmäcker: süß, sauer, salzig, scharf, herb
Die Zubereitungsarten: kochen, braten, fritieren, dünsten, roh zubereiten
Die Farben der Zutaten: weiß, rot, grün, gelb, schwarz

Gerne geben wir Ihnen Tipps, wo Sie während Ihrer von uns für Sie zusammengestellten individuellen Reise vegetarische oder vegane Restaurants finden und wo Sie Shojin-Kost probieren können. Fragen Sie uns!