Ihre Reise im Überblick

13-tägige Individualreise
mit Deutsch sprechender Reiseleitung
ab/bis Peking

Reisestationen

Peking — Pjöngjang — Nampo — Haeju — Käsong — Wonsan — Kumgangsan — Hamhung — Masik-Ryong — Myohyangsan — Peking

Nordkorea als eines der traditionsreichsten Länder Asiens ist nach wie vor ein Geheimtipp für abenteuerlustige und experimentierfreudige Reisende und bietet neben vielen historischen und religösen Schauplätzen auch atemberaubend schöne Landschaften.
Da das Land frei vom Massentourismus ist, gibt es die unterschiedlichsten Spekulationen und Klischees über Nordkorea - viele reden und schreiben über Nordkorea – aber die allerwenigsten waren jemals dort!
Sie besuchen bei dieser Reise die Hauptstadt Pjöngjang, mit kolossalen Monumentalbauten und pompösen Straßen, die aber schon seit Jahrhunderten so breit gewesen sind wie heute: sechs königliche Wagengespanne konnten nebeneinander fahren. Auf Ihrem Programm steht auch der gewaltige Westsee Staudamm, das Mausoleum König Kongmins, eines der königlichen Gräber der Koryo Dynastie, sowie die sogenannte Demilitarisierte Zone (DMZ) an der Waffenstillstandslinie zu Südkorea. Das legendäre „Diamantgebirge“, das als schönste Landschaft Nordkoreas gilt und der Mt. Myohyang Nationalpark, in dem Sie die im traditionellen Baustil errichtete Museumsanlage "Internationale Freundschaftsausstellung", besuchen, dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Die Wandmalereien der Hügelgräber (UNESCO Weltkulturerbe Koguryo Grabstätten) geben Einblicke in das Leben im Reich Koguryo, das von 37 vor bis 668 nach Chr. eines der mächtigsten Ostasiens war. "Das Land der Festungen" war ein kriegerischer Staat mit starkem Militär, in ständiger Furcht vor fremden Eindringlingen die man duch gewaltige Verteidigungsanlagen versuchte in Schach zu halten.

Reisehöhepunkte

  • Pjöngjang, monumentale Hauptstadt Nordkoreas
  • Westmeerschleusensystem "West See Barrage"
  • UNESCO Weltkulturerbe "Koguryo Grabmale"
  • Mausoleum von König Tongmyong
  • Anak-Grab Nr. 3
  • Grabmal Kongmins, 31. König der Koryo Dynastie
  • Grabmal Wang Geons, erster König des Koryo Reichs
  • Demilitarisierte Zone (DMZ)
  • Aufführung des nordkoreanischen Nationalzirkus
  • Die schönste Landschaft Nordkoreas, das Diamantgebirge
  • Nordkoreas Stadt der Deutschen: Hamhung
  • Mt. Myohyang Nationalpark
  • Pohyon-Tempel, größter buddhistischer Tempel Nordkoreas

Available departures

Select your tour date using the calendar below to book this tour.

This tour is repeated every week on multiple days.

Today
Selected
Available
Unavailable
Reiseroute

Nordkorea

Nordkorea

Zugegeben, Nordkorea bringt man vielleicht nicht als erstes mit einem Urlaubsziel in Verbindung. Aber der sozialistisch-kommunistisch geführte Staat ist etwas ganz Besonderes, wenn Sie über den Tellerand der 0815-Urlaube hinausschauen möchten! Sie erhalten einzigartige historische Einblicke, in ein Land, welches durch die Kultur und seine Geschichte überzeugt. Diese Erfahrungen sowie die außergewöhnliche landschaftliche Schönheit bilden den besonderen Reiz einer Reise zwischen Monumentalbauten, Pyongyangs und buddhistischen Tempelanlagen im Myohyang-Gebirge. Reisen Sie mit uns nach Nordkorea und erleben Sie das Außergewöhnliche!

Länderinformationen Nordkorea
Reise- und Sicherheitshinweise Nordkorea

 

 

1. Tag

(DO/SA) Von Hauptstadt zu Hauptstadt (A)
Peking – Pjöngjang
Ihre Rundreise durch Nordkorea beginnt mit dem Flug von Peking nach Pjöngjang. Begrüßung durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und Fahrt in die Stadt. Besichtigung des 60 Meter hohen und 50 Meter breiten Triumphbogens, der 1982 zum Gedenken an die Rückkehr des Präsidenten Kim Il Sung aus dem Korea-Krieg in Monumentalgröße errichtet wurde. Transfer zum Hotel. Sie checken im Hotel Yanggakdo, das auf einer Insel inmitten des Dädong liegt, ein, wo Sie auch zu Abend essen.
Übernachtung in Pjöngjang

2. Tag

(FR/SO) Monumentales Pjöngjang (F, M, A)
Pjöngjang - Nampo
Sie unternehmen einen Spaziergang vom Grand Theatre über die Sungri-Straße zum gewaltigen Kim Il Sung Platz, und den Mansudae Monumentalstatuen von Kim Il Sung und Kim Jong Il. Die Statuen dürfen nur im Ganzen und nicht von hinten abgelichtet werden. Ihr nächster Besichtigungspunkt ist das Symbol für die von Kim Il Sung geschaffene Juche-Ideologie, der besonderen nordkoreanischen Form des Kommunismus. Der 170 m hohe Juche Turm am Fluss Taedong wurde 1982 zum 70. Geburtstag des Präsidenten Kim Il Sung errichtet. Fahrt nach Nampo.
Übernachtung in Nampo.

3. Tag

(SA/MO) Gewaltiger Westsee Staudamm & Anak-Grab Nr. 3 (F, M, A)
Nampo - Haeju
Am Morgen bringt Sie ein Ausflug zum gewaltigen Westsee Staudamm oder Westmeerschleusensystem, dem "West See Barrage", einem 13 km langen Deich. Fahrt nach Anak und Besuch des „Anak-Grabs Nr. 3“. Es gehört zum UNESCO Weltkulturerbe "Koguryo Grabmale" und ist mit prächtigen Wandgemälden verziert. Das „Anak-Grab Nr. 3“ wurde 1949 entdeckt und ist das größte, das bis jetzt gefunden wurde.
Übernachtung in Haeju.

4. Tag

(SO/DI) Grabmal von König Kongmin (F, M, A)
Haeju - Kaesong
Ihre Reise führt Sie heute zu den Bergen Mt. Suyang und Mt. Jangsu, wo Sie sich eine Farm-Kooperative anschauen. Bummel in Sariwon. Anschließend sind Sie im Dorf der landwirtschaftlichen Kooperative Migok zu Gast, die auf Reisanbau spezialisiert ist. Vielleicht können Sie auch einen Blick in eines der Gewächshäuser werfen, in denen man mit Hilfe von Schnecken Gemüse züchtet. Sie fahren ca. zwei Stunden weiter nach Kaesong, wo Sie das Grab von König Kongmin, dem 31. König der Koryo Dynastie, besichtigen, dessen Sarkophag gegenwärtig im Koryo Museum in Kaesong zu sehen ist.
Übernachtung in Kaesong

5. Tag

(MO/MI) Demilitarisierte Zone und Koryo-Zeit (F, M, A)
Kaesong - Pjöngjang
Ihr erstes Ausflugsziel am heutigen Tag führt Sie nach Panmunjom, in die sogenannte Demilitarisierte Zone (DMZ) an der Waffenstillstandslinie zu Südkorea. Während der Fahrt durch die Demilitarisierte Zone ist fotografieren strengstens verboten. Fotografieren erlaubt heißt es dann, wenn Sie den Raum, in dem das Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet wurde, besichtigen dürfen. Nach dieser beeindruckenden Erfahrung besuchen Sie das Koryo Museum, das in einem mehrere Jahrhunderte alten Tempel beheimatet ist und eine Ausstellung wertvoller Artefakte aus der Koryo-Zeit beherbergt. Sie besuchen danach das Grabmal General Wang Geons (Kon/Gon), alias "Taejo von Goryeo“ dem ersten König des Koryo oder Goryeo Reichs sowie das Monument zur Wiedervereinigung. Am Abend zieht Sie eine Aufführung des fulminanten Nationalzirkus in ihren Bann. Abendessen in einem Enten-Grill-Restaurant.
Übernachtung in Pjöngjang

6. Tag

(DI/DO) Küste, Strand und Berge (F, M, A)
Pjöngjang - Kumgangsan
Sie reisen nach Wonsan, einem beliebten Badeort, wo Sie das interessante Museum besuchen. Weiterfahrt an der Ostküste entlang zum Mount Kumgang in die Diamantenberge, die als die schönste Landschaft Nordkoreas gelten und einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Einwohner bieten.
Übernachtung in Kumgangsan

7. Tag

(MI/FR) Unterwegs in den Diamantenbergen (F, M, A)
Kumgangsan
Sie wandern durch die Täler des Diamantgebirges und entspannen sich an einer beschaulichen Lagune. Das legendäre „Diamantgebirge“ mit bizarren Felsnadeln teilt sich in See- bzw. Küsten-, Äußerer- und Innerer Kumgang auf. 1.2000 Wasserfälle, kristallklare Teiche, beeindruckende Flora und Fauna, sowie alte Tempel und Einsiedeleien machen die Region zu einem idealen Wandergebiet mit kunsthistorischen Höhepunkten.
Übernachtung in Kumgangsan.

8. Tag

(DO/SA) Nordkoreas Stadt der Deutschen (F, M, A)
Kumgangsan - Hamhung
Ihre Nordkorea Reise geht weiter über Wonsan nach Hamhung, der Stadt der Deutschen. Nachdem im Koreakrieg Anfang der 50er Jahre ca. 450 000 Tonnen Bomben auf die Halbinsel abgeworfen wurden, waren 90 Prozent der Siedlungsfläche Nordkoreas vernichtet. Die DDR war beim Wiederaufbau der Stadt Hamhung maßgeblich beteiligt. Sie besichtigen die Düngerfabrik und unternehmen einen Spaziergang auf der Wilhelm-Pieck-Straße.
Übernachtung in Hamhung

9. Tag

(FR/SO) Großes Theater und Kuchen-Pavillon (F, M, A)
Hamhung - Masik-Ryong
Am Vormittag statten Sie dem Großen Theater einen Besuch ab und bewundern das alte Haus des Gründers der Ri-Dynastie Ri Song Gye. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Kuchen-Pavillon auf der Spitze des Tonghung. Danach steuern Sie Masik-Ryong an, wo Sie zu Abend essen und im Masikryong-Ski-Resort übernachten.
Übernachtung in Masik-Ryong

10. Tag

(SA/MO) UNESCO Weltkulturerbe "Complex of Koguryo Tombs" (F, M, A)
Masik-Ryong - Pjöngjang
Frisch und munter reisen Sie nach Pjöngjang. Unterwegs machen Sie einen Stopp am malerischen Ullim Wasserfall und besichtigen das Mausoleum von König Tongmyong, Teil des UNESCO Weltkulturerbes "Complex of Koguryo Tombs". Im 3. Jhd. v.Chr. bis zum 7.Jhd n. Chr. erstreckte sich das Königreich Koguryo von der Mandschurei über das heutige Nordkorea und den Norden Südkoreas und war eines der mächtigsten Reiche Ostasiens. Gegründet wurde es von König Tongmyong, der bis heute als legendärer Urvater verehrt wird. Viele der Gräber weisen einzigartige Wandmalereien auf, die Einblicke in das Leben im Reich Koguryo geben, und einziges Zeugnis dieser Kultur sind. Es sind im Bild festgehalten: Gewänder, Nahrungsmittel, Situationen des täglichen Lebens, Bestattungsriten und religiöse Praktiken, die verbunden sind mit dem Buddhismus, dem Taoismus und den Vier Gottheiten.
Übernachtung in Pjöngjang

11. Tag

(SO/DI) Mt. Myohyang Nationalpark (F, M, A)
Pjöngjang - Myohyangsan - Pjöngjang
Fahrt zum Gebirge Myohyangsan, wo Sie die Ausstellung der Internationalen Freundschaft bestaunen, eine weltweit einmalige Ausstellung in einer im traditionellen Pagodenstil errichteten Museumsanlage. Zwei monumentale palastähnliche Gebäude wurden zum Teil tief in den Berg gebaut und beherbergen kostbare Staatsgeschenke an Kim Il Sung und seinen Sohn und Nachfolger Kim Jong Il. Anschließend lassen Sie sich vom rund 1.000 Jahre alten Pohyon-Tempel, dem größten buddhistischen Tempel Nordkoreas begeistern. Rückfahrt nach Pjöngjang. Besuch des Schülerpalastes Mangyongdae. Abschiedsessen im Diplomatic-Club.
Übernachtung in Pjöngjang

12. Tag

(MO/MI) Letzter Tag in Pjöngjang (F)
Transfer zum Bahnhof und um 10.40 Uhr Abfahrt mit der Bahn nach Peking (Schlafwagen, 4-Bett-Abteil). Die Aus- und Einreiseformalitäten erledigen Sie in Sinuiju und Dandong. Weiterfahrt über Shenyang, Beidaihe und Tianjin nach Peking.

13. Tag

(DI/DO) Ankunft in Peking (F)
Morgens Ankunft in Peking. Weiterreise in Eigenregie bzw. über uns auf Anfrage.

Hinweise zum Reiseverlauf

Programmänderungen vorbehalten.
F = Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Reiseveranstalter: China Hansa Travel

Inkludierte Leistungen

  • Flug mit Air Koryo Peking - Pjöngjang
  • Bahnfahrt Pjöngjang - Peking, Schlafwagen/4 Bett-Abteil
  • Rundreise durch Nordkorea
  • Hotelübernachtungen lt. Programm oder gleichwertig
  • Verpflegung wie im Programm angegeben (F =Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • Zirkusvorstellung
  • Alle Transfers lt. Programm
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Informationsmaterial zur Reise

Nicht inkludierte Leistungen

  • Langstreckenflug nach Peking (zu tagesaktuellen Preisen ab € 700,- auf Anfrage buchbar)
  • Visakosten Nordkorea: ca € 95,- p.P.
  • Visakosten China: ca. € 155,- p.P.
  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Foto- und Kameragebühren

Vorgesehene Hotels

Stadt Nächte/Hotel Landeskategorie
Pjöngjang 4/ Yanggakgdo ****
Nampo 1/ Hotspa  ***
Haeju 1/ Haeju
Kaesong 1/ Folklore  ***
Kumgangsan 2/ Kumgangsan ****
Hamhung 1/ Sinhungsan  ***
Masik-Ryong 1/ Masikryong-Ski-Resort *****

Vorbehaltlich gleichwertiger Hoteländerungen

Hinweise

Charakteristik / Komfort: In Nordkorea kommt es manchmal zu plötzlichen Programmänderungen, zu Hotelwechseln oder zu Wartezeiten, für die keine Begründungen gegeben werden. Kritische Fragen, spontane (Sonder-)Wünsche und Belehrungen usw. sind nicht gern gesehen. Sie werden überall in ordentlichen Hotels untergebracht, die Überlandfahrten im Bus in Nord-Korea finden meist wohltuend auf weitgehend autofreien Straßen statt.

Transitvisum China
Deutsche Staatsangehörige, die über den Flughafen Peking als Transit in die VR China einreisen und innerhalb von 72 Stunden in ein Drittland weiterfliegen, können sich visumfrei am Einreiseort und - nur dort - aufhalten.
Voraussetzung ist, dass der Anschlussflug und ein evtl. für das Drittland erforderliches Visum nachgewiesen werden können.

Preise pro Person im Doppelzimmer

 Termine: jeden Donnerstag und Samstag ab/bis Peking

Teilnehmerzahl
auf Privatbasis
Preis pro Person im Doppelzimmer Preis pro Person im Einzelzimmer
1 Person € 3.495
2 - 5 Personen € 2.785 € 3.315
6 - 9 Personen € 2.325 € 2.855
ab 10 Personen € 2.055 € 2.585

(andere Termine auf Anfrage möglich).

Aufpreis Einzelzimmer

 

 

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl:  2 Personen, bzw. 3 Personen und mehr

Diese Reise können Sie als Privatreise zu zweit, mit Freunden oder auch mit Ihrem Verein und Verband im Privatfahrzeug, mit eigenem deutschsprachigen Reiseleiter und Fahrer buchen.

Zusatzleistungen Zubringer

Internationale Zubringer nach Peking ab € 700, auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit zubuchbar
Steuern/Gebühren/Kerosin: inkludiert (Stand Mai 2017)

Zusatzleistungen sonstige

Visakosten Nordkorea:  ca. € 95,- p. P.
Visakosten China:  ca. € 155,- p. P.

 

weitere Hinweise zu Preisen und Terminen

Charakteristik / Komfort: In Nordkorea kommt es manchmal zu plötzlichen Programmänderungen, zu Hotelwechseln oder zu Wartezeiten, für die keine Begründungen gegeben werden. Kritische Fragen, spontane (Sonder-)Wünsche und Belehrungen usw. sind nicht gern gesehen. Sowohl in Nord- wie auch in Südkorea erleben Sie eine konzentrierte Rundfahrt, die in Nordkorea etwas länger ausfällt. Die Reise ist seit 2006 Bestandteil des Programms von Ikarus Tours. Sie werden überall in ordentlichen Hotels untergebracht, die Überlandfahrten im Bus in Nord-Korea finden meist wohltuend auf weitgehend autofreien Straßen statt.

Impfungen: nicht vorgeschrieben