Ihre Reise im Überblick

11-tägige Gruppenreise
mit Deutsch sprechender Reiseleitung ab/bis Tokyo

Reisestationen

Tokyo – Osaka – Kyoto – Osaka – Sapporo – Akan-Nationalpark – Shari – Shiretoko-Nationalpark – Shari – Memanbetsu – Tokyo – Fuji-Hakone Nationalpark – Kamakura – Tokyo

Eine spannende Rundreise durch Städte und Landschaften auf den beiden Hauptinseln Honshu und Hokkaido erwartet Sie! Lernen Sie das „Land der aufgehenden Sonne“ in seiner ganzen Vielfalt kennen. Honshu, die Hauptinsel und größte Insel Japans, wird auch als japanisches „Kernland“ bezeichnet und hat touristisch sehr viel zu bieten: Tokio die quirlige Hauptstadt, den heiligen Berg Fuji (UNESCO Weltkulturerbe), mit 3776 m höchster Punkt der Insel, Kyoto mit 17 Arealen aus Tempeln und Schreinen die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören und Kamakura, Sitz des ersten Shogunats.

Hokkaido bildet das Kontrastprogramm: rau, ursprünglich, beinahe unberührt. Reich an heißen Quellen, in den Wintermonaten ergiebige Schneefälle – beste Voraussetzungen für den Wintersport. Im Pazifik tummeln sich Wale und Delfine, die Sie bei einer Bootstour beobachten können. Bei Ihrer Rundreise besuchen Sie auch den Shiretoko-Park (UNESCO-Weltnaturerbe) in dem sich viele Braunbären wohl fühlen und machen in der Olympiastadt Sapporo Station.

Das traditionelle Japan mit faszinierenden Tempeln und Gärten, alten Kaiserstädten und Supermetropolen trifft auf wilde, unberührte Landschaften, aktive Vulkane und die Nachfahren der Ureinwohner Nordjapans. Ultramoderner Lifestyle kontra meditative Stille, rasantes City-Life gegen imposante Natur. Bedeutende Sehenswürdigkeiten, die auf keiner Japan-Reise fehlen dürfen, sind mit der großartigen Natur auf der Nordinsel Hokkaido zu einem einzigartigen Gesamterlebnis zusammengefasst. Kulturinteressierte und Naturliebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Reisehöhepunkte

  • Die alte Kaiserstadt Kyoto mit 17 Arealen aus Tempeln und Schreinen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören
  • Olympiastadt Sapporo auf der Nordinsel Hokkaido
  • Akan-Nationalpark mit Bootsfahrt auf dem Akan-See
  • Mashu-See, der schönste See Japans
  • Shiretoko-Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe) mit Bootsausflug zur Wal- und Delfinbeobachtung
  • Fuji-Hakone Nationalpark mit heiligem Berg Fuji san (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Kamakura, Sitz des ersten Shogunats mit Besuch des Hasedera-Tempels
  • Megacity Tokyo

Available departures

Select your tour date using the calendar below to book this tour.

This tour is repeated every week on multiple days.

Today
Selected
Available
Unavailable
Reiseroute

Japan

Japan

Das Land der aufgehenden Sonne mit seiner Hauptstadt Tokio, der größten Metropolregion der Welt (35 Mio. Einwohner) ist ganz sicher immer eine Reise wert! Westeuropäer kommen bei ihrem Besuch meist kaum aus dem Staunen heraus und erwischen sich nicht selten dabei, genau so viel zu fotografieren wie bei uns die Japaner selbst. Dieses faszinierende Land wird Sie von der ersten Minute an fesseln und mit einer unglaublichen Gastfreundschaft offen empfangen. Überzeugen Sie sich selbst auf Ihrer individuellen Japanreise, was dieses grandiose Urlaubsziel neben Sushi oder Samurais alles zu bieten hat.

Länderinformationen Japan
Reise- und Sicherheitshinweise Japan

 

 

1. Tag

Von Frankfurt nach Tokyo
Nonstop Linienflug ab Frankfurt mit ANA nach Tokyo-Haneda. Flugzeit ab Frankfurt ca. 11 Stunden.

2. Tag

Weiterflug nach Osaka und Reise nach Kyoto (F)
Ankunft in Tokyo-Haneda, Ihre Reiseleitung begrüßt Sie und fliegt mit Ihnen weiter nach Osaka-Itami. Dort angekommen bringt Sie Ihr Reisebus zu Ihrem Hotel in Kyoto. Nach dem Check-in haben Sie die Möglichkeit zu ersten Erkundungen in der Stadt.
Übernachtung in Kyoto

3. Tag

Die alte Kaiserstadt Kyoto (F)
Im auf drei Seiten von Bergen umrahmten Kyoto schlägt das historische, kulturelle und auch touristische Herz Japans. Die über 1.100 Jahre alte Kaiserstadt zählt mit ihrer Fülle an Kulturgütern zu den Glanzlichtern Japans. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Die Stadt wartet unter anderem mit unglaublichen 2.000 Tempeln, Pagoden und Schreinen auf, von denen 198 Gebäude und 12 Gärten aus acht Jahrhunderten zum UNESCO Weltkulturerbe “Historic Monuments of Ancient Kyoto” zählen. Zusammen bilden sie das einzigartige, aus 17 Arealen bestehende Welterbe, das die Entwicklung der japanischen Holzarchitektur verdeutlicht und deren Gartenkunst die Gestaltung von Gärten und Parks weltweit beeinflusst hat.
Ihr Bus steuert den Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten an, bringt Sie zur anmutigen Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und zum Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats, Repräsentant der Momoyama Kultur, in dem Sie das Palastleben alter Tage nachempfinden können.
Am Nachmittag sind Sie in den pittoresken, denkmalgeschützten Gassen des Geisha-Viertels Gion sowie im historischen Stadtviertel Yasaka unterwegs. Ist da nicht gerade eine Geisha um die Ecke gebogen? Ihr heutiges Besichtigungsprogramm wird durch einen Besuch des formvollendeten Gartens beim Zen-Tempel Kodai-ji abgerundet.
Übernachtung in Kyoto

4. Tag

Kyoto und Japans Westmetropole Osaka (F)
Sie setzen Ihre Besichtigungen in Kyoto und in Japans Westmetropole Osaka fort und erreichen zunächst die beeindruckende Tempelhalle des Sanjusangendo mit ihren 1.001 Holzstatuen der buddhistischen Gnadengottheit Kannon. Ihr nächster Höhepunkt ist der Fushimi-Inari-Schrein, dessen endlose Schreintor-Galerien zum Verweilen einladen. Mit dem Bus fahren Sie nach Osaka, wo Sie in 170 Metern Höhe von der Dachterrasse des Umeda Sky-Buildings einen fantastischen Blick über die Stadt haben. Anschließend Bustransfer zum Flughafen Osaka-Itami und Nonstop Inlandsflug mit ANA nach Sapporo. An dessen Flughafen Shin-Chitose erwartet Sie Ihr Reisebus, der Sie in die Stadt bringt. Wer will, kann schon erste Erkundungen in der Hauptstadt der Insel Hokkaido unternehmen. Der Name der Stadt stammt vom Ainu-Namen Sattoporo ab, was „Trockene Weite“ bedeutet. Das Stadtbild prägen breite Straßen im Schachbrettmuster, gesäumt von modernen Gebäuden und jeder Berliner fühlt sich auf der Hauptstraße gleich heimisch, denn auch hier herrscht für Fußgänger grundsätzlich an Ampeln die rote Welle: entweder man sprintet mit angelegten Ohren oder schleicht im Schneckentempo zur nächsten Ampel.
Übernachtung in Sapporo

5. Tag

Olympiastadt Sapporo (F,A)
Sapporo, die fünftgrößte Stadt Japans, wartet mit einem sehenswerten Botanischen Garten und dem dazugehörigen Ainu Museum auf. Die Olympischen Winterspiele 1972 haben die Stadt über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht und auch heute ist Sapporo immer wieder Austragungsort von Weltcup Skispringen. Das alljährlich stattfindende Schneefestival mit seinen monumentalen und filigranen Schneeskulpturen sorgt ebenfalls für entsprechende Aufmerksamkeit in der Welt.
Sie beginnen Ihren Besichtigungstag mit einem morgendlichen Bummel über den Nijo-Markt. Hier können Sie der nahezu unendlichen Vielfalt der nordjapanischen Küche hautnah begegnen. Im Freilichtmuseum Kaitaku no Mura vermittelt man Ihnen interessante Einblicke in die Besiedlung und Erschließung Hokkaidos seit dem späten 19. Jh.
Am Nachmittag reisen Sie mit dem Bus rund 300 km in den Akan-Nationalpark und erfreuen sich an den vorbeiziehenden Landschaften Hokkaidos. Sie übernachten in einem traditionellen Ryokan-Hotel mit japanischem Dinner-Buffet und können die Gelegenheit zur abendlichen Entspannung im hauseigenen Onsen (Thermalbad) nutzen, wenn Sie keine Tattoos haben…
Übernachtung im Akan Nationalpark

6. Tag

Akan-Nationalpark und Mashu See (F)
Nach einer Bootsfahrt auf dem fischreichen Akan-See erfahren Sie im Marimo Exhibition and Observation Center Wissenswertes über die seltenen Marimo-Kugelalgen. Als beliebte Aquarienpflanze ist sie auch unter „Mooskugel“, „Algenkugel“ und „Seeknödel“ bekannt und gehört zu den seltsamsten Pflanzengemeinschaften auf der Erde. Sie erreichen einen Durchmesser von ca. 15 cm und lassen die Seeoberfläche bei Sonnenschein grün schimmern.
Ein weiteres landschaftliches Kleinod ist der Mashu-See, der als nächstes auf Ihrem Programm steht. Der tief in der Caldera des inaktiven Vulkans Mashu-dake liegende See mit seinem glasklaren Wasser gilt als der schönste See Japans überhaupt. Steile Klippen und dichte Wälder machen das Ufer des über 200 m tiefen Sees unzugänglich; umso herrlicher ist der Ausblick von der Aussichtsplattform am Westufer. Weiter geht es zum aktiven Vulkan Io-zan und seinen brodelnden Schwefelfumarolen, die Sie gefahrlos aus nächster Nähe beobachten können.
Am späten Nachmittag gelangen Sie zu Ihrem Hotel im Städtchen Shari am Ochotskischen Meer.
Übernachtung in Shari

7. Tag

Shiretoko-Nationalpark (F)
Sie fahren mit dem Bus durch den Shiretoko-Nationalpark nach Rausu an der Pazifikküste. Als eine der abgelegensten Regionen Japans ist ein großer Teil der Halbinsel nur zu Fuß oder per Boot zugänglich. Das Gebiet des Shiretoko-Nationalparks beherbergt die größte Bärenpopulation Japans und wurde 2005 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Seine unberührten Wälder bieten zudem Lebensraum für Füchse und Japanische Hirsche. Seltene Vögel wie der Riesen Fischuhu und der Riesen Seeadler bevölkern ebenfalls einige Landstriche des Parks und vor der Küste tummeln sich Seelöwen, Delphine und Wale. Sie unternehmen einen Bootsausflug zur Wal- und Delfinbeobachtung entlang der Ostküste des Nationalparks.
Rückfahrt nach Shari und weitere Übernachtung.

8. Tag

Im Flug zum Fuji-Hakone Nationalpark (F)
Am Morgen unternehmen Sie einen begleiteten Spaziergang im Gebiet der Shiretoko-Fünf-Seen. Danach bringt Sie Ihr Bus zum Flughafen Memanbetsu zum ANA-Inlandsflug nach Tokyo-Haneda. Von dort aus fahren Sie mit einem Reisebus direkt in den Fuji-Hakone Nationalpark.
Übernachtung im Fuji Hakone Nationalpark

9. Tag

Fuji-Hakone Nationalpark und Kamakura (F)
Am Vormittag machen Sie einen Abstecher in die Bergwelt Hakones. Bei einem Ausflug mit Bus und Boot (wetterabhängig) kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Wenn Sie klare Sicht haben, sind fantastische Ausblicke auf den schneebedeckten heiligen Berg Fuji-san garantiert. Der 3.776m hohe Strato Vulkan wurde wegen seiner ebenmäßigen Form weltberühmt und wurde als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
Sie verlassen die Bergwelt und fahren per Bus an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl gut erhaltener Kulturdenkmäler aus. Nach der Besichtigung des Hasedera-Tempels mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und des berühmten Großen Buddha erreichen Sie am späten Nachmittag die Supermetropole Tokyo.
Übernachtung in Tokyo

10. Tag

Unterwegs in Tokyo (F)Sie können heute die japanische Hauptstadt auf eigene Faust entdecken – Tipps für Ihre Besichtigungstour erhalten Sie von Ihrer Reiseleitung. Oder Sie schließen sich Ihrem Reiseleiter bei einem fakultativen Ausflug durch Tokyo an:
Optional: Ganztägige Citytour Tokyo
Sie erleben die höchst unterschiedlichen Gesichter der Riesenmetropole und beginnen mit dem Meiji-Schrein, der in einen weitläufigen Park eingebettet ist. Die Gedenkstätte symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit der alten Naturreligion Japans, dem Shinto. Der ultramoderne Multiplex Roppongi Hills Mori Tower setzt einen überwältigenden Akzent der Vertikale – von seiner Aussichtsetage bietet sich Ihnen ein fabelhafter Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt. An der Nijubashi-Brücke legen Sie vor dem Kaiserpalast einen Fotostopp ein und im eleganten Stadtviertel Ginza schwelgen Sie bei einem Bummel im modischen Flair angesagter Edelboutiquen und Geschäfte. Anschließend mischen Sie sich im traditionellen Stadtteil Asakusa unter die Gläubigen im buddhistischen Kannon-Tempel.
Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Vom Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf das mit 634 m aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt: Tokyos Fernsehturm Sky Tree.
Übernachtung in Tokyo

11. Tag

Abschied von Japan und Rückflug nach Deutschland (F)
Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen Tokyo-Haneda zum Nonstop-Rückflug mit ANA. Ankunft in Frankfurt am selben Tag.

Hinweise zum Reiseverlauf

Programmänderungen vorbehalten
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Inkludierte Leistungen

  • Linienflüge mit ANA von Frankfurt/Main nach Tokyo-Haneda und weiter nach Osaka-Itami und von Tokyo nonstop nach Frankfurt/Main in der Touristenklasse inkl. aller Flughafensteuern und Gebühren
  • Inlandsflüge Osaka-Itami – Sapporo und Memanbetsu – Tokyo inkl. aller Flughafen­steuern und Gebühren (Stand Mai 2017)
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung in einem japanischen Ryokan-Hotel inkl. Abendessen und Frühstück
  • Busrundreise inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm
  • alle Besichtigungen mit Reisebus inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm
  • 2 Bootsfahrten (1x auf dem Akan See und ein weiteres Mal in Rausu zur Wal- & Delfinbeobachtung)
  • örtliche deutschsprechende Reiseleitung vom 2. bis 11. Tag in Japan

Nicht inkludierte Leistungen

  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder

Vorgesehene Hotels

Stadt Nächte / Hotel Landeskategorie
Kyoto 2 / Aranvert ***
Sapporo 1 / Mercure oder Ibis Styles ***
Akan-Nationalpark (Akan-Onsen) 1 / Tsuruga Wings Akanko Onsen ***(*)
Shiretoko-Nationalpark (Shari) 2 / Route Inn Shari ***
Fuji-Hakone Nationalpark 1 / Sengokuhara Prince ***
Tokyo 2 /Sunroute Shinagawa Seaside ***

Vorbehaltlich gleichwertiger Hoteländerungen

Preise pro Person im Doppelzimmer

Termine inkl. Flug ab / bis Frankfurt Besonderheiten
07.05. – 17.05.2018 ** € 2.999 Kirschblüte auf Hokkaido
26.07. – 05.08.2018 € 3.399
24.09. – 04.10.2018 € 3.399 Herbstlauffärbung auf Hokkaido
04.10. – 14.10.2018 € 3.399 Herbstlauffärbung auf Hokkaido

** Termin mit Durchführungsgarantie
Tour nur als Paket mit Flug buchbar!

Aufpreis Einzelzimmer

€ 395 pro Person

optional buchbare Ausflüge

Ausflug „Ganztägige Citytour Tokyo“ € 99
(Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen)
nur vor Reisebeginn buchbar

Teilnehmerzahl

Reisetermine mit Mindestteilnehmerzahl 12 Personen: (26.07., 24.09., 04.10.2018)
Mai-Termin mit garantierter Durchführung
Maximale Teilnehmerzahl: 32 Personen

Wichtiger Hinweis:
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen. Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).

Zusatzleistungen Zubringer

innerdeutscher Zubringerflug auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit buchbar

€ 130 (netto – Stand Mai 2017)

ab/bis Österreich auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit ab vielen österreichischen Flughäfen
ab/bis Schweiz auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit ab ZRH & BSL
Steuern/Gebühren/Kerosin: inkludiert (Stand Mai 2017)
Rail & Fly: auf Anfrage kostenlos zubuchbar (für etwaige Verspätungen der DB übernehmen wir keine Haftung)
Separater Hin- bzw. Rückflug: € 75 (Eine Strecke muss mit der Gruppe geflogen werden)
Business Class Aufpreis

ab/bis Deutschland:

auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit
Premium Economy Aufpreis ab/bis Deutschland: auf Anfrage & vorbehaltlich Verfügbarkeit

Zusatzleistungen Hotelverlängerungen

Voraufenthalt: Hotel Aranvert

€ 110 im Doppelzimmer

€ 125 im Einzelzimmer

 

€ 130 im Doppelzimmer

€ 150 im Einzelzimmer

Gültig  18.03. - 05.05.18

14.07.- 16.07.18

10.08 - 18.08.18

02.11. - 01.12.18

 

Sowie an Samstagen und für die Nacht vor Japanischen Feiertagen

Verlängerung: Hotel Sunroute Shinagawa Seaside

€ 110 im Doppelzimmer

€ 130 im Einzelzimmer

 

€ 120 im Doppelzimmer

€ 140 im Einzelzimmer

gültig: an Samstagen und für die Nacht vor japanischen Feiertagen

Preis pro Person/Nacht, inkl. Frühstück

weitere Hinweise zu Preisen und Terminen

Hinweis zu Nichtraucherzimmern in Japan:
Leider verfügen Hotels westlichen Standards in Japan nur über eine sehr geringe Anzahl von Nichtraucherzimmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher Nichtraucherzimmer nicht ausdrücklich bestätigen können.
Wenn Sie uns den Wunsch bei Buchung mitteilen, können wir diesen gerne vermerken.