Ihre Reise im Überblick

12-tägige Individualreise für Einsteiger
von Kyoto nach Tokyo, mit Hiroshima und Kanazawa
Reisebeginn täglich

Reisestationen

Kyoto – Hiroshima – Kanazawa – Shirakawa-go – Takayama – Fuji-Hakone-Nationalpark – Tokyo

Ausgehend von der ehemaligen Kaiserstadt Kyoto können Sie auf unserer Reise  "Japans spannende Insel Honshu entdecken" ganz individuell die Höhepunkte der japanischen Hauptinsel erleben und auf dem Weg nach Tokyo die ganze Vielfalt Japans kennenlernen.

Erleben Sie das traditionelle Japan bei einem Tempelbesuch in Kyoto, in den von alten Holzhäusern gesäumten Straßen Takayamas oder im historischen Dorf Shirakawa-go. In Hiroshima können Sie sich sowohl mit Japans jüngerer Geschichte auseinandersetzen und die Friedensdenkmäler der Stadt erkunden, als auch einen Blick auf die shintoistischen Traditionen des Landes werfen, während Sie auf Miyajima einen der schönsten Schreine des Landes besuchen. Und natürlich kommt auch das moderne Japan nicht zu kurz. Viele Ihrer Transfers unternehmen Sie in den Shinkansen-Superexpresszügen und können hier die perfekte Organisation und Effizienz der japanischen Bahn erleben. Mit Tokyo wartet schließlich die japanische Hauptstadt und größte Metropole der Welt darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Entdecken Sie weiterhin ganz individuell die schönsten Seiten des Landes und die wichtigsten UNESCO-Welterbestätten der japanischen Hauptinsel. Genießen Sie die japanische Badekultur während Ihres Aufenthalts in einem klassischen Ryokan-Hotel bei einem Bad in einer heißen Quelle, wandeln Sie bei Spaziergängen durch historische Viertel auf den Spuren der Geisha und Samurai und erleben Sie kulinarische Höhepunkte auf den Straßen Tokyos. In vielen Städten werden Sie von Einheimischen durch deren Heimatstadt begleitet und erhalten so einen ganz individuellen und persönlichen Eindruck vom Land der aufgehenden Sonne.

Reisehöhepunkte

  • Rundreise auf Privatbasis
  • Kyoto - ehemalige Hauptstadt Japans
  • Historisches Hiroshima
  • Küstenstadt Kanazawa mit Landschaftsgarten Kenrokuen
  • Takayama in den japanischen Alpen
  • beeindruckende Bergwelt des Fuji-Hakone Nationalparks
  • Millionenmetropole Tokyo
  • UNESCO-Welterbestätten:
    • Kyoto (Baudenkmäler und Gärten)
    • Nara (Baudenkmäler und Gärten)
    • Hiroshima (Friedensdenkmal)
    • Miyajima (Itsukushima Schrein)
    • Shirakawa-go (Historische Dörfer)
    • Fuji-Hakone-Nationalpark (Heiliger Berg Fuji)
    • optional: Burg von Himeji
  • Übernachtung im Hotel japanischen Stils mit heißer Quelle (Onsen)
  • in vielen Städten mit Reisebegleitung durch Einheimische
  • Street-Food Tour zu den beliebtesten Ecken Tokyos

 

Available departures

Select your tour date using the calendar below to book this tour.

This tour is repeated every week on multiple days.

Today
Selected
Available
Unavailable

Bahnreisen

Bahnreisen

Erkunden Sie Asien per Bahnreise. Insbesondere Japan ist exzellent mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bereisen. Durch das hervorragende Verkehrssystem können Sie sich, von den zwei zentralen Stationen Tokyo und Kyoto aus, das ganze Land durch Tagesausflüge erschließen.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art, ist eine Reise mit der transsibirischen Eisenbahn. Lassen Sie den weltberühmten Reise-Klassiker Moskau-Peking für sich Wirklichkeit werden. Bei unseren einzigartigen Sonderzugreisen erwartet Sie neben einem gehobenen Schlaf-Komfort, das fantastische Essen im Bord-Restaurant und täglich neue Bahn-Erlebnisse. Eine Reise durch die Weiten Asiens: Geführte Besichtigungen, ausgiebige Foto-Stopps oder Picknicks an besonders reizvollen Örtlichkeit.

Die Möglichkeiten für unvergessliche Momente sind nahezu grenzenlos. Lassen Sie sich von unserer Auswahl bereits geplanter Bahnreisen inspirieren. Gerne entwerfen wir aber auch einen ganz individuellen Reisefahrplan für Sie. Sprechen Sie uns an.

 

 

Japan

Japan

Das Land der aufgehenden Sonne mit seiner Hauptstadt Tokio, der größten Metropolregion der Welt (35 Mio. Einwohner) ist ganz sicher immer eine Reise wert! Westeuropäer kommen bei ihrem Besuch meist kaum aus dem Staunen heraus und erwischen sich nicht selten dabei, genau so viel zu fotografieren wie bei uns die Japaner selbst. Dieses faszinierende Land wird Sie von der ersten Minute an fesseln und mit einer unglaublichen Gastfreundschaft offen empfangen. Überzeugen Sie sich selbst auf Ihrer individuellen Japanreise, was dieses grandiose Urlaubsziel neben Sushi oder Samurais alles zu bieten hat.

Länderinformationen Japan
Reise- und Sicherheitshinweise Japan

 

 

1. Tag

Ankunft in Japan

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Kansai International begeben Sie sich zum Schalter unserer Partneragentur und werden anschließend im vorreservierten Sammeltaxi (Kleinbus bis 9 Personen, zahlbar vor Ort, 4.200 JPY pro Person) zu Ihrem Hotel gefahren. Nach dem oder bis zum Check-in im Hotel (je nach Ankunftszeit), können Sie mithilfe unserer Tipps schon erste gezielte Erkundungen in Kyoto unternehmen: Wie wäre es z.B. mit einer ausgiebigen Entdeckungstour durch den spektakulären Bahnhof von Kyoto, der Ruhe eines Klostergartens mitten in der Stadt oder mit einem ausgedehnten Spaziergang durch das weitläufige Areal des Kaiserpalastes?

Am Abend nehmen Sie an einem geführten Spaziergang durch den berühmten Stadtteil Gion teil (Englisch sprechend geführt, in der Gruppe). Schlendern Sie die historischen kopfsteinpflasterten Straßen am Fluss Shirakawa entlang und bewundern Sie die Szenerie, die auch in dem bekannten Film „Die Geisha“ zu sehen ist. Ihre Reiseleitung wird Ihnen hierbei ausführliche Informationen zur Geschichte der Geisha, zum Kimono, zu den traditionellen Frisuren, den damaligen Regeln und Konventionen sowie dem Alltag vermitteln. Mit etwas Glück wird auch Ihnen eine Geisha oder Maiko (Mädchen in Ausbildung zu einer Geisha) auf Ihrer Tour begegnen.

Dauer der Tour: 1,5 Std, ca. 18:00-19:40 Uhr

Transport: zu Fuß

Verpflegung: nicht inbegriffen

Zum Abschluss des Tages können Sie in einer typisch japanischen „Restaurant-Kneipe“, einer sogenannten Izakaya (typische Kneipe, in der nach Feierabend gegessen und getrunken wird), essen gehen. Sie können sich hier eine wahre Fülle kleiner Speisen schmecken lassen!

Übernachtung in Kyoto.

2. Tag

Kyoto (F)

Starten Sie Ihren heutigen Tag in Begleitung einer privaten, lokalen Reisebegleitung (Englisch sprechend), die Ihnen am heutigen Tag einige Höhepunkte ihrer Heimatstadt zeigen wird.

Unser Programmvorschlag: Rengeoin Tempel mit Sanjusangendo Halle, Kinkakuji Tempel, Ryoanji Tempel, Nijo Schloss

Mit einer Tageskarte für das dichte Busnetz in Kyoto (zahlbar vor Ort) kommen Sie heute durch die Stadt. Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch im Tempel Renge-o-In mit seiner berühmten, 120 m langen Halle, die von 33 Säulen getragen wird – Sanjusangendo. In den Räumen der Halle befinden sich 1.001 Abbilder von Kannon, der buddhistischen Gottheit der Barmherzigkeit aus dem 12. und 13. Jahrhundert (von dieser Gottheit hat übrigens auch der Kamerahersteller seinen Namen!). Der Legende nach sollen die Figuren alle Menschen der Welt repräsentieren und jeder Mensch in einer der Figuren sein eigenes Gesicht wiederfinden können. Besuchen Sie anschließend den Ryoanji Tempel mit seinem berühmten Zen-Steingarten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und das Nijo Schloss des Tokugawa-Shogunats, in dem Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Entdecken Sie auf Ihrem Weg zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten auch weniger bekannte Ecken der Stadt und lassen Sie sich von Ihrer Reisebegleitung unterwegs mit allerlei Wissenswertem zu Land, Leuten und Kultur unterhalten. Lassen Sie den Tag z. B. beim Shopping auf dem Nishiki Markt oder in den Straßen Shijo und Kawaramachi ausklingen.

Dauer der Tour: 6 Stunden, ca. 09:00 – 15:00 Uhr

Transport: Öffentliche Verkehrsmittel: Sie nutzen eine Kombination aus Bussen, Zügen und ggf. Taxen, um von einem Besichtigungspunkt zum nächsten zu gelangen. Die Kosten für den Transport sind nicht im Preis inbegriffen und müssen vor Ort gezahlt werden. Ebenso müssen die für den Guide anfallenden Kosten getragen werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 10-18 € pro Person.

Verpflegung: Ihre Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps, wo Sie zu Mittag essen können und wo Sie auf dem Weg Snacks und Getränke erwerben können (nicht im Preis inbegriffen). I.d.R. wird sich Ihnen Ihre Reisebegleitung zum Mittagessen anschließen, und es ist üblich, für ihre Kosten aufzukommen.

Wichtiger Hinweis:
Eintrittsgebühren zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Mahlzeiten (auch für die Reisebegleitung) sind nicht im Preis inbegriffen!

Am Nachmittag setzen Sie Ihre Entdeckungsreise durch Kyoto in Eigenregie fort. Erkunden Sie die zahlreichen Geschäfte entlang der Straßen Shijo, Kawaramachi und Teramachi bei einem Bummel durch die Innenstadt oder statten Sie dem beliebten Kyoto Manga Museum einen Besuch ab (mittwochs geschlossen).

Übernachtung in Kyoto.

3. Tag

Kyoto (F)

Beginnen Sie den Tag in Eigenregie mit einem Besuch des Nationalmuseums in Kyoto, wo Sie sich nicht nur die Stadtgeschichte Kyotos erschließen können, sondern auch einen unvergleichlich umfassenden Überblick der japanischen Kunstgeschichte bekommen.

Am Nachmittag unternehmen Sie einen geführten Ausflug nach Nara (Englisch sprechend geführt, in der Gruppe), die erste feste Hauptstadt Japans im 8. Jahrhundert, von der aus dauerhaft regiert wurde. 1998 verlieh die Unesco dem alten, kaiserlichen Nara den Titel des Weltkulturerbes. Sie erkunden die einzelnen Besichtigungspunkte zu Fuß und können bei einem Spaziergang durch den Nara Park zahmes Rotwild beobachten. Höhepunkt des Tages ist der Daibutsu, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji Tempel, einem der weltweit größten Holzgebäude, welches zum Unesco Weltkulturerbe gehört, verehrt. Lassen Sie sich bezaubern von der Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen entlang des Weges zum Kasuga Schrein. Am Abend Rückfahrt nach Kyoto.

Dauer der Tour: 5,5 Std., ca. 13:30-19:00 Uhr

Transport: mit dem Reisebus und zu Fuß

Verpflegung: nicht inklusive

Übernachtung in Kyoto.

4. Tag

Kyoto – Hiroshima (F)

Nach dem Frühstück fahren Sie in ca. 2,5 Stunden mit dem Zug nach Hiroshima.

Optional können Sie einen Zwischenstopp in Himeji für die Besichtigung der strahlenden „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO Weltkulturerbe) nutzen. Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung seit April 2015 wieder in ihrer ganzen Pracht (ca. 20-minütiger Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg).

Alternativ können Sie einen Zwischenstopp in Okayama für den Besuch des Korakuen nutzen. Die Gartenanlage aus dem 17. Jh. gilt als einer von Japans drei schönsten Landschaftsgärten.

Das geschichtsträchtige Hiroshima wurde am 6. August 1945 von einer Atombombe getroffen. Die Stadt hat sich anschließend wie der Phönix aus der Asche erhoben und sich zu einer lebhaften Stadt mit vielen Boulevards und Kunstmuseen entwickelt. Die Leute sind offen und gastfreundlich, so dass Sie sich sicherlich direkt wohlfühlen werden. Nutzen Sie den Nachmittag zu einer ersten Erkundungstour in Eigenregie.

Übernachtung in Hiroshima.

5. Tag

Hiroshima – Ausflug nach Miyajima (F)

Starten Sie Ihren heutigen Tag in Begleitung einer privaten, lokalen Reisebegleitung (Englisch sprechend), die Ihnen am heutigen Tag einige Highlights ihrer Heimatstadt zeigen wird.

Unser Programmvorschlag: Hiroshima-Friedenspark
Sie machen einen Abstecher zu den Gedenkstätten des Atombombenabwurfs mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom.

Dauer der Tour: 3 Stunden, ca. 09:00 – 12:00 Uhr

Transport: Öffentliche Verkehrsmittel: Sie nutzen eine Kombination aus Bussen, Zügen und ggf. Taxen, um von einem Besichtigungspunkt zum nächsten zu gelangen. Die Kosten für den Transport sind nicht im Preis inbegriffen und müssen vor Ort gezahlt werden. Ebenso müssen die für den Guide anfallenden Kosten getragen werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 10 € pro Person.

Verpflegung: Ihre Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps, wo Sie zu Mittag essen können und wo Sie auf dem Weg Snacks und Getränke erwerben können (nicht im Preis inbegriffen).

Wichtiger Hinweis:
Eintrittsgebühren zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Mahlzeiten (auch für die Reisebegleitung) sind nicht im Preis inbegriffen!

Am Nachmittag erreichen Sie in Eigenregie per Zug und Fähre die Schreininsel Miyajima. Diese bewaldete Insel beherbergt das wohl meist fotografierte Monument Japans – das Schwimmende Tor (Torii) des Itsukushima Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shintoismus, welche sich bei Flut rot glänzend im Wasser spiegelt. Bei schönem Wetter können Sie mit der Seilbahn den Berg Misen hinauffahren (ca. 14 Euro, vor Ort zahlbar) und den Panoramablick auf die japanische Inlandsee genießen. Versäumen Sie es nicht, auch dem absolut sehenswerten Tempel Daisho-in am Fuß des Berges Misen einen Besuch abzustatten. Anschließend Rückfahrt nach Hiroshima.

Am Abend sollten Sie unbedingt das Okonomiyaki-mura besuchen. Auf heißen Platten wird hier die begehrte „japanische Pizza“ in unzähligen Varianten zubereitet. Da ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei!

Übernachtung in Hiroshima.

6. Tag

Hiroshima – Kanazawa (F)

Am Morgen nehmen Sie Abschied von Hiroshima und fahren in Eigenregie mit dem Shinkansen an die Nordküste Honshus bis nach Kanazawa (Fahrtzeit ca. 4 Std.). Kanazawa war im Mittelalter eine bedeutende Residenzstadt. Besuchen Sie hier auf jeden Fall den Omicho Markt aus dem 18. Jahrhundert. Mehr als 170 Händler bieten hier tagsüber ihre frischen Waren feil und wollen von Ihnen entdeckt werden. Vor allem die lokalen Meeresfrüchte laden zu einem schmackhaften Mittagessen ein. Ihr nächster Programmpunkt könnte das Museum zu Ehren des auch im Westen bekannten buddhistischen Philosophen D.T. Suzuki sein, welches durch seine Schlichtheit, die Suzukis Philosophie reflektiert, auch architektonisch sehr interessant ist (vorbehaltlich Rückbestätigung der Öffnungszeiten).

Übernachtung in Kanazawa.

7. Tag

Kanazawa (F)

Starten Sie Ihren heutigen Tag in Begleitung einer privaten, lokalen Reisebegleitung (Englisch sprechend), die Ihnen am heutigen Tag einige Highlights ihrer Heimatstadt zeigen wird.

Unser Programmvorschlag: Geisha-Viertel Higashi Chaya, Kenroku-en Garten, Schloss von Kanazawa, Samurai-Viertel Nagamachi

In Kanazawa wandeln Sie noch auf den Spuren der Geisha und Samurai. Für einige Stunden begleitet Sie heute eine einheimische private Reisebegleitung, welche Ihnen einige Highlights ihrer Heimatstadt näherbringen wird. Besuchen Sie Higashi Chaya, eines der drei ehemaligen Geisha-Viertel. Hier ist man auf die Herstellung von Goldblatt spezialisiert, und Sie können ein ehemaliges Geisha-Haus besichtigen. Anschließend empfehlen wir einen Besuch des Kenroku-en, der zu den drei schönsten japanischen Landschaftsgärten zählt. Dieser Garten erfüllt die klassischen Kriterien eines chinesischen Gartens: Abgeschlossenheit, Weitläufigkeit, Künstlichkeit, Altertümlichkeit, Wasser und weite Sicht. In direkter Nachbarschaft zu diesem traumhaften Garten liegt das Schloss von Kanazawa. 1888 wurde dieses bei einem Feuer komplett zerstört, allerdings wurde der Wiederaufbau der ersten Gebäude 2001 vollendet, so dass man sich auch heute noch einen Eindruck vom damaligen Herrschaftssitz verschaffen kann.
Im von Kanälen durchzogenen historischen Viertel Nagamachi, wo früher die Samurai residierten, endet Ihr ausgiebiger Besichtigungstag. Hier können Sie einen Bummel durch die stimmungsvollen Gassen unternehmen und ein Samurai-Haus besichtigen.

Dauer: 6 Stunden, ca. 09:00 – 15:00 Uhr

Transport: Öffentliche Verkehrsmittel: Sie nutzen eine Kombination aus Bussen, und ggf. Taxen, um von einem Besichtigungspunkt zum nächsten zu gelangen. Die Kosten für den Transport sind nicht im Preis inbegriffen und müssen vor Ort gezahlt werden. Ebenso müssen die für den Guide anfallenden Kosten getragen werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 10-18 € pro Person.

Verpflegung: Ihre Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps, wo Sie zu Mittag essen können und wo Sie auf dem Weg Snacks und Getränke erwerben können (nicht im Preis inbegriffen). I.d.R. wird sich Ihnen Ihre Reisebegleitung zum Mittagessen anschließen, und es ist üblich, für ihre Kosten aufzukommen.

Wichtiger Hinweis:
Eintrittsgebühren zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Mahlzeiten (auch für die Reisebegleitung) sind nicht im Preis inbegriffen!

Übernachtung in Kanazawa.

8. Tag

Kanazawa – Shirakawa-go – Takayama (F)

Unser Tipp: Versenden Sie heute Ihr Hauptgepäck von Kanazawa in den Fuji-Nationalpark oder gleich nach Tokyo. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Am Morgen fahren Sie in Eigenregie mit dem Bus nach Shirakawa-go. Charakteristisch für dieses malerische Bergdorf, welches zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, sind die spitzwinkligen Giebel der strohgedeckten Bauernhäuser (Gassho-Stil), von denen es hier noch etwa 110 Häuser gibt. Sie besuchen die Residenz der Familie Wada aus der späten Edo-Zeit. Es ist das größte erhaltene Haus im Gassho-Stil in Shirakawa-go.
Anschließend setzen Sie mit dem Bus Ihre Fahrt nach Takayama fort. Diese bezaubernde Stadt ist umgeben von einem Panorama, das von mehreren 3.000 m hohen Bergen gebildet wird. Am Nachmittag können Sie im Altstadtviertel Sannomachi mit seinen Miso-Geschäften, Sake-Brauereien und traditionellen Handwerks-Läden in das alte Japan hineinschnuppern. Viele Geschäfte und Wohnhäuser der Edo-Zeit sind hier noch erhalten, und es ist wohl eine der schönsten Einkaufsstraßen Japans.

Übernachtung in Takayama.

9. Tag

Takayama – Fuji-Hakone Nationalpark (F,A)

Am frühen Morgen setzen Sie Ihre Reise in Eigenregie mit dem Zug fort und fahren in den Fuji-Hakone Nationalpark (Fahrtzeit ca. 4,5 Std.). Dieser ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Entdecken Sie den Nationalpark und genießen Sie die beeindruckende Szenerie der Natur bei einer Seilbahnfahrt oder einer kurzen Wanderung (Fahrten im Nationalpark mit einem regionalen Railpass, zahlbar vor Ort; ca. 32 €). Bei klarer Sicht bieten sich phantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Besuchen Sie hier auch das Open Air Kunstmuseum oder das Hakone Kunstmuseum. Im Hakone Open Air Museum finden Sie über 100 Meisterwerke großer Bildhauer wie Rodin, Bourdelle, Miro und Moore. Es beherbergt eine eindrucksvolle Kunstsammlung mit über 300 Werken von Picasso und eine der weltweit größten Sammlungen mit Werken des englischen Bildhauers Henry Moores. Alternativ können Sie im Hakone Kunstmuseum eine beeindruckende Sammlung japanischer und chinesischer Kunst bewundern. Im Garten des Museums spiegeln sich die unterschiedlichen Jahreszeiten in der Natur. Insbesondere zur Zeit der Herbstlaubfärbung bietet er ein beeindruckendes Naturschauspiel. Am Abend wartet ein besonderes Highlight auf Sie: Lassen Sie sich in Ihrer Unterkunft mit einem typisch japanischen Mehrgänge-Menü verwöhnen, bevor Sie sich in den heißen Quellen des hauseigenen Onsen von den vergangenen Reisetagen erholen.

Übernachtung im Fuji-Hakone Nationalpark.

10. Tag

Fuji-Hakone Nationalpark - Tokyo (F,A)

Vom Fuji-Hakone Nationalpark ist es nur eine kurze Bahnfahrt bis in die japanische Hauptstadt Tokyo.

In Tokyo unternehmen Sie heute erste Besichtigungen im Stadtteil Asakusa, wo Sie den Asakusa-Kannon Tempel mit seiner berühmten, 750 kg schweren Papierlaterne und die Nakamise-dori, Mekka für Souvenirs aller Art, finden. Anschließend können Sie das Elektronikviertel Akihabara besuchen. Das Viertel ist vor allem bei jungen Leuten beliebt und ein Zentrum der japanischen Otaku Kultur. (Otaku = Der moderne Gebrauch im Sinn von Fan/Nerd beschränkt sich häufig auf den Bereich Manga/Anime und geht auf eine Modeerscheinung unter Anime- und Science-Fiction-Fans Anfang der 1980er Jahre zurück.)

Am späten Nachmittag starten Sie zu Ihrer Food-Tour durch drei der beliebtesten Stadtviertel Tokyos: Yurakucho, Ginza und Shinbashi (Englisch sprechend geführt, in kleiner Gruppe).
Erleben Sie die Küche Tokyos dort, wo die Einheimischen essen gehen.

  • Entdecken Sie traditionelle Restaurants und die Izakaya unter den Bahngleisen in Yurakucho
  • Besuchen Sie die glamourösen und modernen Straßen von Ginza
  • Erleben Sie Shinbashi, ein Stadtviertel Tokyos mit einer scheinbar unbegrenzten Anzahl von Bistros, Imbissständen und Izakaya (eine Izakaya ist eine typische Kneipe, in der nach Feierabend gegessen und getrunken wird)
  • Essen Sie da, wo die Einheimischen essen

Dauer: 17:00-20:00 Uhr

Transport: Öffentliche Verkehrsmittel und zu Fuß.

Verpflegung: mehrere kleine Gerichte und 2 Getränke inklusive.

Übernachtung in Tokyo

11. Tag

Tokyo (F)

Entdecken Sie die japanische Hauptstadt heute in Begleitung einer privaten, lokalen Reisebegleitung (Englisch sprechend), die Ihnen die Highlights ihrer Heimatstadt zeigen wird.

Unser Programmvorschlag: Meiji Schrein, Yoyogi Park, Takeshita-dori, Omotesando, Shibuya, Rathaus von Tokyo

Im Westen Tokyos besuchen Sie den Meiji Schrein, wo man des 1912 verstorbenen Kaisers Meiji gedenkt. Eingebettet in den weitläufigen Yoyogi Park strahlt die Anlage eine ganz besondere Atmosphäre aus. Nicht selten finden hier Hochzeiten statt, und mit etwas Glück können Sie ein traditionell gekleidetes Brautpaar sehen. Vorbei am auffälligen Bahnhofsgebäude von Harajuku, das einem Hexenhäuschen gleicht, spazieren Sie zunächst durch die enge Gasse Takeshita-dori, wo ausgeflippte Kleidung für modebewusste Teenager feilgeboten wird. Als Gegenstück hierzu schlendern Sie anschließend über den Prachtboulevard Omotesando, Tokyos Pendant zu den Champs-Elysées. Weiter geht es nach Shibuya, wo Sie die belebteste Kreuzung der ganzen Stadt überqueren. Hier finden Sie auch die Statue von Hachiko, die an den treuen Hund erinnert, der auch nach dem Tod seines Herrchens an dieser Stelle täglich auf dessen Rückkehr wartete. Später fahren Sie nach Shinjuku, wo Sie durch die charakteristischen Hochhausschluchten hin zum Tocho, der Tokyoter Stadtverwaltung, wandern. Von deren Aussichtsplattform im 45. Stock haben Sie einen bestechenden Blick über die Kulisse des abendlichen Tokyos.

Dauer: Ca. 6 Stunden, 09:00 – 15:00 Uhr

Transport: Öffentliche Verkehrsmittel: Sie nutzen eine Kombination aus Bussen, Zügen und ggf. Taxen, um von einem Besichtigungspunkt zum nächsten zu gelangen. Die Kosten für den Transport sind nicht im Preis inbegriffen und müssen vor Ort gezahlt werden. Ebenso müssen die für den Guide anfallenden Kosten getragen werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 10-18 € pro Person.

Verpflegung: Ihre Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps, wo Sie zu Mittag essen können und wo Sie auf dem Weg Snacks und Getränke erwerben können (nicht im Preis inbegriffen). I.d.R. wird sich Ihnen Ihre Reisebegleitung zum Mittagessen anschließen, und es ist üblich, für ihre Kosten aufzukommen.

Wichtiger Hinweis:
Eintrittsgebühren zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Mahlzeiten (auch für die Reisebegleitung) sind nicht im Preis inbegriffen!

Ein schöner Abschluss Ihres Tages könnte dann noch ein Cocktail in der New York Bar vom Hyatt Hotel, bekannt aus dem Film Lost in Translation, sein!

Übernachtung in Tokyo.

12. Tag

Abreise (F)

Je nach Abflugzeit werden Sie heute vom vorreservierten Sammeltaxi an Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gefahren, wo Ihr Japan Urlaub voller neuer Eindrücke zu Ende geht.

Hinweise zum Reiseverlauf

Programmänderungen vorbehalten.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Inkludierte Leistungen

  • 11 Übernachtungen in ausgewählten Hotels bzw. Minshuku/Ryokan (o. ä.) der gebuchten Zimmerkategorie
  • Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Japan Rail Pass “Economy Class”, 7 Tage
  • Bustickets Kanazawa – Shirakawa-go – Takayama inkl. Sitzplatzreservierung
  • Reservierung Flughafentransfer bei Anreise (zahlbar vor Ort)
  • Flughafentransfer bei Abreise
  • Food-Tour durch Tokyo am Abend am 10. Reisetag (in englischer Sprache, in der Gruppe)
  • Geführter Abendspaziergang durch das Gion-Viertel in Kyoto am 1. Reisetag (in englischer Sprache, in der Gruppe)
  • Geführter halbtägiger Ausflug nach Nara am 3. Reisetag (in englischer Sprache, in der Gruppe)
  • Private, lokale Reisebegleitung (Englisch sprechend) in Kyoto, Kanazawa, Tokyo (jeweils 6 Std.) und Hiroshima (3 Std.) exkl. Eintrittspreisen, Trinkgeldern, Kosten für optionale Aktivitäten, Mahlzeiten & Getränke sowie öffentlicher Nahverkehr in der Stadt
    Hinweis: Die lokalen Führer sind Einheimische, die ihre Stadt lieben und gerne Reisende treffen, um mit diesen die schönsten Seiten ihrer Stadt zu teilen. Sie sind keine professionellen Reiseleitungen, vermitteln aber eine authentische und persönliche Erfahrung.
  • Ausführliches Informationsmaterial zu Ihrer individuellen Reise, inkl. Ihrem persönlichen detaillierten Reiseverlauf und Ihrem individuellen Fahrplan
  • Reiseliteratur Japan
  • Reisesicherungsschein

Nicht inkludierte Leistungen

  • Internationaler Langstreckenflug
  • Reiseleitung an den Reisetagen, die nicht ausdrücklich erwähnt sind
  • Eintrittsgebühren (außer an Tagen mit geführten Gruppenausflügen)
  • Tickets für den öffentlichen Nahverkehr
  • Kosten für Gepäcktransport
  • Regionaler Railpass für den Transport im Fuji-Hakone Nationalpark
  • persönliche Ausgaben
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Vorgesehene Hotels

Stadt Nächte Hotel
Kyoto 3 Sakura Terrace ***
Hiroshima 2 Hotel Sunroute Hiroshima ***+
Kanazawa 2 Hotel Mystays Premier Kanazawa ***+
Takayama 1 Hida Hotel Plaza ***+
Fuji-Hakone 1 Ryokan - Hakone Gora Ryoan Kanon ***
Tokyo 2 Hotel Hokke Club Asakusa ***

Vorbehaltlich gleichwertiger Hoteländerungen

Preise pro Person im Doppelzimmer

Termine Standardhotels Superior und Deluxe-Hotels
Reisebeginn täglich ab € 2.360 auf Anfrage

Diese Reise ist auch als kürzere Variante, z.B. 8 od. 10 Tage, und jeweils mit umgekehrtem Reiseverlauf buchbar. Fragen Sie uns gerne danach!

Aufpreis Einzelzimmer

auf Anfrage

optional buchbare Ausflüge

nur vor Reisebeginn buchbar:

  • Verlängerung: Kultur und Baden auf Okinawa

Teilnehmerzahl

2 Personen

Die Reise kann auch mit 1 Person durchgeführt werden. Gerne teilen wir Ihnen den Aufpreis mit.